Schweinebesamungsstation Weser-Ems e.V.
E-Mail Mitarbeiter-Login Kontakt Impressum

 

 
Neuigkeiten ältere Beiträge 8 I 7 I 6 I 5 I 4 I 3 I 2 I 1

Agrarunternehmertage 2011 - Die Gewinner unseres Preisausschreibens

(eigen - Cloppenburg,22.Februar 2011)
Die Gewinner des Preisausschreibens auf den Agrarunternehmertagen stehen fest. Neben detaillierter Information zu den Dienstleistungen der Schweinebesamungsstation Weser-Ems e.V. wurde den Messebesuchern in Halle Mitte Stand 252  die Teilnahme an einer spannenden Verlosung geboten. Rund 250 Teilnehmer haben die 3 Fragen zu den Themen - Stressstabile Genetik-, -awe-Agrarshop- und -TOP Genetik Eber- richtig beantwortet. Die Gewinne beinhalten TOP Genetik Sperma im Wert von 50 €,100 € und 150 €. Das Losglück fiel dabei auf folgende Gewinner:

  • 1. Preis TOP Genetik Sperma im Wert von 150 €
    Renate Gr. Wietfeld, Mastholter Straße 73, 33449 Langenberg
  • 2. Preis TOP Genetik Sperma im Wert von 100 €
    Dieter Holthaus,  Dorfstr. 27,  49626 Bippen-Vechtel       
  • 3. Preis TOP Genetik Sperma im Wert von 50 €
    Konrad Bohne,  Bilk 2 , 48493 Wettringen

Die Gewinner werden in den nächsten Tagen benachrichtigt.

 


KB-Refresherkurse 2011

Die KB Refresherkurse der Schweinebesamungsstation Weser-Ems e.V. in Teglingen und Emstek-Hoheging  fanden auch in diesem Jahr  großen Anklang bei den Teilnehmern. Entsprechend dem Charakter eines Intensivworkshops wurden die jeweils rund 40 Teilnehmer mit einer Fülle von praxisnahen Informationen versorgt. Allen Teilnehmern wurde vom Technischen Geschäftsführer  Herrn Korfhage eine Info-CD mit  den vollständigen Vortragsunterlagen überreicht.  " Geringere Geburtsgewichte - Umdenken bei der Geburt und Erstversorgung der Saugferkel - " war an beiden Seminartagen das Einstiegsthema von Herrn Herbert Heger, Boehringer Ingelheim Vetmedica GmbH. Seitens der Landwirtschaftskammer Niedersachsen waren gleich zwei ausgewiesene Fachleute bei diesem Workshop vertreten. Frau Petra Klaus von der Bezirksstelle OL-Süd hat mit Ihrem Beitrag " Arbeitseffizienz in der Schweinehaltung verbessern" anhand aktueller Zahlen deutlich gemacht, dass maximale biologische Leistungen nicht unbedingt  dem höchsten ökonomischen Nutzen entsprechen. Aber lesen Sie selbst ...(PDF, 10 MB). Ihr Pendant von der Aussenstelle Vechta Herr Dirk Lüvolding hat mit seinen Ausführungen zum Thema: " Tiergerechte Schweinehaltung kostengünstig gestalten" (PDF, 4 MB) den Zuhörern eine Fülle von praktischen Hinweisen zur Energieeinsparung und Umsetzung der ab den 01.01.2013 erforderlichen Gruppenhaltung tragender Sauen mit auf den Weg gegeben. Fruchtbarkeitsberatung spielt im Dienstleistungsbereich der Schweinebesamungsstation Weser-Ems e.V. eine immer größere Rolle. Welche Möglichkeiten und Lösungsansätze es in diesem Bereich gibt wurde von Herrn Berthold Kuhlmann , ein anerkannter Experte  der Schweinebesamungssstation Weser-Ems e.V., mit seinen Ausführungen zur Thematik "Ovardiagnostik als Möglichkeit zur Optimierung der Sauenfruchtbarkeit" (PDF, 3,5 MB) anhand einer Reihe von Ultraschallergebnissen  dargestellt.


Mitgliederversammlung der Schweinebesamungsstation Weser-Ems e.V. am 09. Dezember 2010

Rund 120 Personen verfolgten die diesjährige Mitgliederversammlung der Schweinebesamung Weser-Ems e.V. in Cloppenburg.Die Schweinebesamungsstation Weser-Ems e.V. betreut in Ihrer Kernregion derzeit 2.500 aktive Ferkelzeugerbetriebe bzw. geschlossene Systeme.Mit zukünftig rund 900 Ebern an den drei Stationen in Cloppenburg-Bethen und Herzlake-Dohren sowie seit dem 1. Juli 2009 in Heetberg-Beesten werden jährlich 1,5 Mio. Spermatuben erzeugt und vermarktet, erläuterte Geschäftsführer Werner Taphorn. Doch die drei Besamungsstationen leiden unter dem Strukturwandel. Der Spermaabsatz entwickle sich zwar noch positiv, aber der Scannerdienst verzeichne rückläufige Umsätze. Größere Betriebe neigen dazu sich selbst einen Scanner anzulegen, so dass die Dienstleistung weniger stark nachgefragt wird. Zwei Neuerungen stellte Geschäftsführer Johannes Korfhage den Mitgliedern vor. Auf jeder Spermatube ist seit diesem Jahr ein Barcode aufgedruckt, der mit speziellen Handgeräten eingelesen werden kann. Management und Sauenplanerführung sollen so erleichtert werden.Die einzelnen Eber der Station Heetberg können seit kurzem in Videoclips auf der Internetseite der Besamungstation Weser-Ems betrachtet werden.ISN-Geschäftsführer Torsten Staack blickte mit den Gästen in seinem Vortrag zum Thema „Lust auf Fleisch“ kontra „Massentierhaltung“ über den Tellerrand hinaus. Der Schweinemarkt bewege sich im Spannungsfeld zwischen Produktionssteigerung und öffentlicher Wahrnehmung. Minimale Verbraucherkenntnisse werden von Tierschützern ausgenutzt, um in den Medien bestimmte Themen zu platzieren. Ein Beispiel sei das Thema Ferkelkastration. In der gesamten Wertschöpfungskette wird darüber diskutiert. Am Ende der Kette stehe der Landwirt an den die Forderungen der Tierschutzverbände weiter- bzw. durchgereicht werden. Der Landwirt könne sich im Folgenden auf steigende Produktionsauflagen, in diesem Fall ein Kastrationsverbot, einstellen.Für die Darstellung der aktuellen Problematik rund um Stallneubauten fand Staack einen bildlichen Vergleich: Die "Bundesstraße" Schweineproduktion sei mit politischer Unterstützung zu einer dreispurigen Autobahn mit Top-Belag ausgebaut worden. Jetzt versuche man unter gesellschaftlichem Druck diese Autobahn zu sperren, bzw. die Schweineproduktion auf die alte Bundesstraße umzuleiten. Aus Sicht des ISN-Geschäftsführers eine überhastete Reaktion, die nicht zielführend für alle Beteiligten sein kann.



Impressionen von unserem Stand auf der Eurotier 2010
(27.November 2010)


Ebervideos im Internet (Heetberg, 09.November 2010)

Als erste Besamungsstation in Deutschland präsentiert die Schweinebesamungsstation Weser-Ems e. V ihren Kunden und Mitgliedern den kompletten Eberbestand an einem ihrer drei Stationsstandorte per Videoclip im Internet. Die Ebervideos sind zukünftig ein interaktiver Bestandteil des digitalen Eberkataloges für die Besamungsstation in Heetberg. Unter Eberdaten HEETBERG sind neben den umfangreichen Leistungsdaten aktuelle Videoaufzeichnungen aller Besamungseber zu finden. An den Stationen in Bethen und Dohren werden demnächst weitere Ebervideos folgen. Auslöser für diese Form der Eberpräsentation war die Suche nach einer Möglichkeit der intensiven PRRS- Infektionsabwehr und der Wunsch die Eber trotzdem ausführlich zu zeigen, miteinander zu vereinbaren. Die hohen gesundheitlichen Vorbeugemaßnahmen wie die Installation einer UV-Luftent- keimungsanlage nach der im Dezember 2009 in Heetberg durchgeführten PRRS-Sanierung verboten das Fotografieren der Eber außerhalb des Stalles in ungefilterter Umgebungsluft und die Idee den Eber direkt in seiner Bucht zu filmen wurde so geboren.
Spermatuben ab sofort an allen Stationen der Schweinebesamungsstation Weser- Ems e.V. mit Barcode ausgestattet
(Bethen, 09.November 2010)

In Verbindung mit der Installation einer neuen Abfüllmaschine zur Konfektionierung der Ebersamentuben an der Besamungsstation in Bethen wurde an allen drei Standorten die Möglichkeit geschaffen einen Barcode auf dem Tubenetikett abzudrucken. Der Barcode beinhaltet in verschlüsselter Form den Ebernamen der eingesetzten Spermaportion. Mit Hilfe entsprechender Lesegeräte ist der Ferkelerzeuger in der Lage, diese wichtige Information direkt in ein mobiles Lesegerät einzuscannen und in entsprechend kompatible Sauenplaner zu übertragen. Handschriftliche Dokumentationen können somit zukünftig entfallen. Die Sicherheit und Genauigkeit in der Dokumentation der durchgeführten Besamungen wird stark erhöht. Das Scannen des Barcodes bietet dem Ferkelerzeuger eine wertvolle Managementunterstützung für die gezielte Analyse der durchgeführten Besamungen. Neben dem speziell dokumentierten Ebereinsatz, wird durch das Einlesen des Barcodes auch der genaue Besamungszeitpunkt automatisch miterfasst. Werden diese Angaben um den Rauschestatus der Sau bei den durchgeführten Duldungskontrollen und Belegearbeiten ergänzt, sind optimale Voraussetzungen zur professionellen Fruchtbarkeitsanalyse und Ermittlung des optimalen Besamungszeitpunktes mithilfe entsprechender Sauenplaner gegeben.

German Duroc bei der Schweinebsamungsstation Weser-Ems e.V.
(Bethen, 04. September 2010 eigen)
zum Produktblatt German Duroc

Die Schweinebesamungssstation Weser-Ems e.V. bietet ab sofort Sperma der Genetik German-DUROC an.
5 Eber dieser Genetik stehen aktuell am Standort in HEETBERG. Die Belieferung mit dem Sperma dieser Eber kann nach entsprechender Abstimmung mit der Versandleitung in HEETBERG erfolgen.

Einen ausführlichen Versuchsbericht der LPA Futterkamp zu dieser Genetik können Sie sich
hier als PDF-Datei anzeigen lassen



ältere Beiträge 8 I 7 I 6 I 5 I 4 I 3 I 2 I 1

STARTSEITE ÜBER UNS SERVICE TOP GENETIK EBERDATEN AUSSENDIENST SCANNERDIENST awe-AGRARSHOP PARTNER